CHILENUS Abrazos Carménère 2014

Chilenus Abrazos Verkostung

Ein Kraftpaket mit sanfter Seele.

Das Schöne an der Weinwelt ist dessen Vielseitigkeit. Wer will, hat immer wieder die Möglichkeit, etwas Neues zu entdecken. Vor kurzem hatte ich noch meinen ersten Gamay im Glas, nun feiert die Rebsorte Carménère sein Debut an meinem Gaumen. Und zwar in Form des CHILENUS Abrazos Carménère 2014.

Ein schönes, tiefdunkles Rot füllt mein Glas und rasch breiten sich intensive Duftaromen im Raum aus. Mit der Nase im Glas wird das, was ich bereits ahnte, bestätigt. Der tiefdunkle Saft strotzt nur so vor Energie. Temperamentvolle Aromen betören meine Geruchssinne. Wenn ich die Augen schließe und mir vor meinem geistigen Auge die Bilder zu dem Geruchserlebnis hole, sehe ich rustikale Holztresen in einer chilenischen Bar. Würzige, kräftige Aromen machen sich in der Nase breit und schüren Vorfreude auf einen kräftigen, exotischen Rotwein.

Chilenus Abrazos Verkostungsbericht

Im Mund bestätigen sich die bisherigen Eindrücke. Feine, dunkle Früchte dominieren das Geschmackserlebnis. Ein würziges Fundament sorgt für den südamerikanischen Flair im Mund, ohne dabei zu rustikal zu werden. Das ist es auch, was dieser Wein so gut beherrscht. Er strotzt vor Kraft, ist aber trotzdem sehr zugänglich und samtig weich. Quasi ein Muskelprotz mit sanfter Seele.

In meinen Augen ist dieser Wein der perfekte Partner für ein kräftiges Essen. Bei mir ist es leckere Pasta mit Bolognese die von diesem Wein begleitet wird. Doch immer wenn ich den Wein im Mund habe, sehne ich mich nach einem schönen, saftigen Steak. Ich glaube, das wäre die ideale Paarung! Ich komme wahrscheinlich auch nicht drumherum, diese Kombo auf die Probe zu stellen.

 

Jetzt kaufen…

8-8,5sehr_gut

Preis: ca. 8,99 EUR

Land: Chile
Region: Aconcagua
Rebsorte: Carménère
passender Anlass: Winterwein
passende Mahlzeit: Pasta, rotes Fleisch

 

Corkbordell Balazs Autor: Balazs

Profil

aktueller Alltagswein: Jülg Spätburgunder „Kalkmergel“ 2013
aktueller Lieblingswinzer: Weingut Jülg / Pfalz

Weintipps von Balazs

 

Schreibe einen Kommentar

*