Weingut Baldes – Franzen Fass #1 (2016)

Weingut Baldes - Franzen Fass #1

Schluss mit dem Katzenjammer, jetzt wird gefeiert!

Zugegeben, ich habe schon ein Faible für schöne Etiketten. Auch wenn hinter einem schönen Etikett nicht immer ein schöner Wein wartet, freue ich mich, wenn es nicht nur etwas für den Gaumen, sondern auch was fürs Auge gibt.

So zog auch der Weingut Baldes – Franzen Fass #1 immer wieder meine Blicke auf sich. Aus den zahlreichen Weinflaschen, die mir online immer wieder vor die Augen kamen, stach diese irgendwie hervor. Irgendwann konnte ich nicht anders und besorgte mir eine Flasche ohne große Recherche über das Weingut oder den Wein selbst. Einfach nur, weil ich das Gefühl hatte, dass etwas Besonderes hinter dem Etikett schlummert.

Als ich den Franzen Fass #1 dann in der Hand hatte, schaute ich mir die Details mal genauer an und fand heraus, dass es sich um einen feinherben Riesling handelt. Feinherb also, das habe ich tatsächlich nicht oft im Glas. Die Neugier wuchs weiter an, denn eines war nun klar, langweilig wird es nicht. Meine Geschmacksknospen werden also mit neuen Reizen verwöhnt.

Bevor ich mich ans Verkosten machte, musste ich noch etwas aufklären. Der Wein heißt Franzen Fass #1, ist aber vom Weingut Baldes, wie das?
Die Antwort ist ganz einfach. Die Winzertochter aus dem Hause Baldes, Lydia, heiratete einen gewissen Maximilian Franzen, der ebenfalls aus einer Winzerfamilie stammt und seine Kindheit auf der wohl steilsten Lage der Welt verbrachte, dem „Bremmer Calmont“.
Der Hochzeit der beiden ist dieser Wein gewidmet, quasi das erste Fass der Familie Franzen im Weingut Baldes. Der Kater auf dem Etikett heißt übrigens Jacky und hat der Legende nach das Fass #1 stets gehütet wie seinen Augapfel.

Weingut Baldes - Franzen
Quelle: Webseite weingut-baldes.de

Schön, an dieser Geschichte mit dem Franzen Fass #1 teilhaben zu können. Ich wollte dann auch nicht mehr länger warten und meinen Durst wie meine Neugier endlich stillen.

Gut gekühlt ließ ich mir einen Schluck ein. Der feinherbe Riesling ließ mein Glas beschlagen und rief mich mit seinem zarten Duft zu sich. Diese Einladung nahm ich natürlich gerne an und hielt die Nase ins Glas. Die Nasenhöhlen füllten sich augenblicklich mit intensiven, goldgelben Aromen. Es waren nicht die typischen Zitrusfrüchte, die man üblicherweise im Riesling erwartet. Die feine Süße in der Luft ließ alles etwas sanfter wirken.

Erstaunt davon, wie das Spiel in der Nase mich fesselte, gönnte ich mir endlich den ersten Schluck. Hier wurde der Kontrast zum trockenen Riesling noch deutlicher. Dieser Wein schmiegte sich regelrecht an meinen Gaumen, er hatte gefühlt kaum Säure und wirkte kuschelweich. Hinzu kam ein herrlich erfrischender Geschmack nach saftiger, reifer Ananas. Fast schon wie frisch gepresster Saft davon. Untermalt wurde das Ganze mit einer Süße, die mir ein zufriedenes Lächeln ins Gesicht zauberte. Es war nicht zu viel, nein, es war genau richtig.

Die Konsistenz des Franzen Fass #1 ist schön dicht, wirkt aber trotzdem leicht. Zwei Gegensätze, die ein harmonisches Miteinander führen. Fast schon so, wie in einer glücklichen Ehe.

Ihr seht, ich bin mit dem Franzen Fass #1 sehr glücklich, aber der eigentliche Knaller kommt ja erst. Dieser Tropfen kostet 5,50€ je Flasche. Leute, das ist geschenkt.

Wenn ihr also die nächste Grillparty plant, denkt darüber nach diesen Wein aufzutischen, denn er ist mit seiner sanften Süße der perfekte Kontrast zu einem saftigen Steak und leckerem Grillgut.

Kaufen könnt ihr den leckeren Tropfen übrigens online direkt beim Weingut Baldes.

Preis: ca. 5,50 EUR
Verdammt lecker und
das für so kleines Geld
!
Land: Deutschland
Region: Mosel
Rebsorte: Riesling
passender Anlass: Mädelsabend

8-8,5sehr_gut

 

Corkbordell Balazs Autor: Balazs

Profil

aktueller Alltagswein: Jülg Spätburgunder „Kalkmergel“ 2013
aktueller Lieblingswinzer: Weingut Jülg / Pfalz

Weintipps von Balazs

 

Schreibe einen Kommentar

*