J. NEUS Ingelheimer Spätburgunder 2014

J.NEUS Ingelheimer Spätburgunder

Easy drinking at its best.

Ingelheim, ein kleiner beschaulicher Ort im Weinanbaugebiet Rheinhessen. Mir gefällt es dort, denn dieser kleine Flecken Erde bringt tolle Weine hervor. Das weiß ich spätestens seit meinem Besuch bei Simone Adams.

Jetzt bin ich wie aus dem Nichts über eine weitere Perle aus Rheinhessen gestolpert, dem Weingut J. Neus. Mit 136 Jahren auf dem Buckel immer noch jung und knackig. Das mag daran liegen, dass 2012 die Mainzer Unternehmerfamilie Schmitz das Ruder übernommen hat und seitdem reichlich frischen Wind durch die Katakomben des Weinguts wehen lässt.

Ich kann mir vorstellen, dass Familie Schmitz in solch einer Situation vor der Herausforderung steht Traditionen zu wahren und notwendige Neuerungen zu etablieren. Rein optisch ist das definitiv gelungen. Die Flasche J. NEUS Ingelheimer Spätburgunder kommt mit einem klassischen Etikett im Vintage Look daher,den Flaschenhals wiederum umschlingt eine knallrote Kapsel aus dem 21. Jahrhundert. Mir gefällt es, wie mit diesem Auftritt Tradition und Moderne gleichermaßen widergespiegelt wird.

Doch die Wahrheit wird sich im Glas zeigen. Außen hui und innen pfui oder ein gelungener Auftritt in jeder Hinsicht?

Im Glas glänzt der J. NEUS Ingelheimer Spätburgunder mit einem zarten, anschmiegsamen Rot. Nicht zu mächtig, wirkt er mit seinem schlichten Auftritt eher leichtfüßig und zart.

Zeit sich zu beschnuppern, was der Wein wohl von mir denkt? Keine Ahnung. Meine Nase sagt mir jedoch, dass da eine Menge Trinkspaß auf mich wartet. Der Duft feiner roter Früchte wie Kirschen und Brombeeren kommt mir entgegen. Eine leichte Würze lässt den Ingelheimer Spätburgunder erwachsen wirken und macht aus dem verspielten ersten Eindruck einen spannenden Zweiten.

J.NEUS Ingelheimer Spätburgunder

Als der erste Schluck meine Zungenspitze berührt, freue ich mich über die weiche Konsistenz des Tropfens. Er legt sich behutsam auf die Zunge, statt sich wild drauf zu schmeißen. Vordergründig gibt es wieder einen freundlichen Früchtemix aus Kirschen, Erdbeeren und Brombeeren.

Der Gelegenheitstrinker freut sich darüber, dieser erste Geschmackseindruck ist nämlich sehr gut zugänglich und macht Spaß.

Der Kenner findet Gefallen an dem, was im Hintergrund passiert. Neben der primären Frucht, die keinesfalls zu aufdringlich ist, schwingt eine feine Würze mit. Leichte, zurückhaltende Säure kitzelt den Gaumen und ein Hauch von Holz rundet das Geschmackserlebnis ab.

Der J. NEUS Ingelheimer Spätburgunder ist weder zu schlicht noch zu anspruchsvoll, er trifft die perfekte Mitte dazwischen.

Es gibt Weine, an denen nippt man kurz und konzentriert sich auf das, was sich im Mund abspielt. Das kann durchaus als Entspannung und Genuss bezeichnet werden. Doch manchmal will man einfach nur Spaß haben und mit Freunden bzw. Familie eine schöne Zeit verbringen.

Dafür braucht man andere Weine, nämlich solche wie den J. NEUS Ingelheimer Spätburgunder. Er ist nicht zu kompliziert, will nicht in seine Einzelteile zerlegt und analysiert, sondern einfach nur getrunken werden und mit dir feiern.

Ich freue mich schon darauf, meine Kumpels bei ihrem nächsten Besuch mit diesem Wein zu überraschen. Endlich wieder eine Neuentdeckung in der Kategorie Spiel, Spaß und Spannung.

 

HIER kannst du den Wein übrigens kaufen.

 

9hervorragend

Preis: ca. 12 EUR

Land: Deutschland
Region: Rheinhessen
Rebsorte: Spätburgunder
passender Anlass: romantisches Date, gemütlicher Abend mit Freunden
passende Mahlzeit: helles Fleisch, Pasta
Corkbordell Balazs Autor: Balazs

Profil

aktueller Alltagswein: Jülg Spätburgunder „Kalkmergel“ 2013
aktueller Lieblingswinzer: Weingut Jülg / Pfalz

Weintipps von Balazs

 

Schreibe einen Kommentar

*