Meßmer Grauburgunder Muschelkalk trocken 2016

Weingut Messmer Vinothek Burrweiler

Grauburgunder ist mir zu langweilig. Meistens.

Hach die Meßmers, eine alte Liebe von mir. Neben Frank Spiegel vom Weingut Ellermann-Spiegel in Kleinfischlingen ist das Weingut Meßmer maßgeblich dafür verantwortlich, dass ich pfälzer Wein so groß finde. Obendrein konnte ich mich damals noch nicht so recht für Riesling begeistern, was in der Pfalz einem Sakrileg gleicht. Doch Felix Balke, der übrigens die gesamte Vinothek schmeißt und zudem auch noch exzellent kocht, hat mich seinerzeit eines Besseren belehrt.

Ebendieser Felix Balke und sein Kollege Agil Taher hatten ein paar von uns Bloggerfuzzis zur Verkostung samt Foodpairing eingladen, wozu ich natürlich nicht nein sagen konnte. Also auf nach Burrweiler, der Tag kann nur gut werden.

Dort angekommen fiel direkt auf, wieviel Mühe sich Felix und Agil gegeben haben. Eine reich gedeckte Tafel, Sektchen als Wilkommensgruß und eine gediegene Atmosphäre lesen sich nicht nur verführerisch, sie waren es auch. Nach einem kleinen Spaziergang mit der gesamten Truppe zur Großen Gewächs Lage Schäwer, fanden wir uns wieder in der Vinothek ein und es begann.

Weinberge Pfalz burrweiler

Dass ich die Rieslinge vom Weingut Messmer richtig geil finde, ist kein Geheimnis mehr. Was mir besonders gut gefällt ist, dass wirklich alle Rieslinge, vom Gutswein bis zum Schäwer GG, ihre Daseinsberechtigung haben. So viel Rieslingvariabilität auf top Niveau innerhalb eines Weinguts habe ich bislang selten verkostet… aber ich schweife ab.

Ich möchte diesmal über mein Highlight des Abends schreiben und nein, es ist kein Riesling – ich war selbst überrascht. Ohne mich zu weit aus dem Fenster zu lehnen, wage ich zu behaupten, dass der Riesling der Kaiser und Spätburgunder sein Kronprinz im deutschen Weinbau sind. Ergo liegt meist der Marketingfokus auf diesen Trauben. Aber was Gregor Messmer aus seinen Weiß- und Grauburgundern zaubert ist mindestens genauso erwähnenswert. Logisch, dass auch es auch hier Vorzeigeweine gibt, wie den Weißburgunder Im Goldenen Jost GG, aber ich möchte auf einen bestimmten Kandidaten für unter zehn Euro verweisen: Grauburgunder Muschelkalk trocken 2016.

Wo soll ich anfangen? Grauburgunder in diesem Preissegment sind oftmals die Kollegen „charakterlos“. Ein wenig böse, ich weiß, aber in den meisten Fällen fehlt mir einfach das Weinerlebnis. Ganz anders beim Muschelkalk.

Messmer Grauburgunder Muschelkalk

In der Nase ist er noch typisch Grauburgunder mit sehr dezenter Frucht, für mich in der Hauptsache Birne, aber vordergründig mit herben Tönen. Soweit nicht sooo spektakulär. Aber im Mund, meine Fresse. Zunächst überrascht er mich mit seiner Breite, so richtig saftig wirkt er und zeigt sofort, dass der blöde schlanke Herr Riesling auf dieser Zunge heute keinen Stich mehr machen wird. Herrliche Noten von Limette und Pfirsich begleiten diesen Eindruck und ich komme nicht umhin, mir nachzuschenken.

Der eigentliche Knaller kommt beim Schlucken. Bei einem Grauburgunder im Ortsweinsegment von Mineralik zu sprechen, ist sportlich. Doch der Muschelkalk meistert diese Herausforderung mit Bravour. Die toll eingebundene Säure, der Muschelkalk Boden und die Frucht, alles kommt nochmal zurück und verhilft unweigerlich zu einem Wow-Effekt.

Das Beste ist, dass ich mir gerade schwerlich vorstellen kann, wozu der Wein nicht passen sollte. An alle Riesling-Dogmatiker: der Grauburgunder Muschelkalk ist ein Schießeisen, das ihr im Waffenschrank haben müsst. Damit stellt man auch den härtesten Nörgler ruhig.

Danke an Felix und Agil für diesen schönen Tag und wieder mal eine höchst angenehme Überraschung.

 

HIER kannst du die tollen Weine vom Weingut Meßmer kaufen.

 

8-8,5sehr_gut

Preis: ca. 9,50 EUR

Land: Deutschland
Region: Pfalz
Rebsorte: Grauburgunder
passender Anlass: Winterwein, romantischer Abend,
Familie beeindrucken
passende Mahlzeit: Fisch, helles Fleisch, Pasta, Pizza

 

Foto 05.09.16, 16 27 41 Autor: Alex

Profil
aktueller Alltagswein:
Rot: Jülg Spätburgunder „Kalkmergel“ 2013
Weiss: Weissburgunder Goldkapsel von Ellermann Spiegel
aktueller Lieblingswinzer:
Domaine Ninot, Bourgogne / Ellermann Spiegel, Pfalz

Weintipps von Alex

 

Schreibe einen Kommentar

*