Weingut Johannes Balzhäuser Chardonnay trocken 2016

Balzhäuser Chardonnay aus Rheinhessen

Vorsicht, geiler Wein – Absturz ist garantiert.

Gibt es etwas Schöneres als einen gemütlichen Abend mit Freunden? Klar, ein gemütlicher Abend mit Freunden und einer vernünftigen Pulle Wein. Und hier kommt der Chardonnay vom Weingut Johannes Balzhäuser ins Spiel.

Ich hatte letztes Wochenende spontanen Besuch von guten Freunden. Und was gibt man guten Freunden? Ein Küsschen? Ja, das auch, aber man gibt ihnen vor allem etwas Vernünftiges zu trinken.
Wie der Zufall so wollte, hatte ich ein schönes Probierpaket vom Weingut Johannes Balzhäuser im Keller liegen. Ich kannte die Weine von Johannes Balzhäuser bis dato nicht, hielt sie aber trotzdem für passend, denn der Gesamteindruck stimmte einfach. Klare und stylische Etiketten, eben ein junger Winzer mit Spaß an der Arbeit. Was soll da noch schief gehen? Also aufmachen und ab in die Gläser.

Nacheinander haben wir Weißburgunder, Grauburgunder, Riesling und Chardonnay verkostet. Alles tolle Weine und das sage ich nicht aus Höflichkeit, nein, sie machen Riesenspaß, haben einen herrlichen Trinkfluss und sorgen für reichlich gute Laune. Aber einer der Kollegen hat den Abend dominiert: Der Chardonnay. Einstimmig wurde er zum König ernannt und das völlig zurecht.

Balzhäuser Chardonnay 2016 aus Rheinhessen

Schon in der Nase glänzt er mit einem bunten Strauß an Aromen. Zarte, saftige Ananas, eingelegt in zähflüssigem Honig, auch etwas Pfirsich kommt durch. Alleine der Duft ließ uns das Wasser im Mund zusammenlaufen. Wie wird es erst beim Trinken sein?

Die teils lautstarken Gespräche stoppten abrupt, als wir gemeinschaftlich zum ersten Schluck ansetzten. Das Schweigen hielt eine Weile an, bis der Erste ein anerkennendes „WOW“ ausstieß. Augenblicklich war Schluß mit der Ruhe, jeder hatte das Gefühl seine Begeisterung kundtun zu müssen. Die Eindrücke aus der Nase bestätigten sich 1:1 im Mund. Auch in der Intensität, das war eine wahnsinnige Geschmacksexplosion. Gelbe Früchte, Honigmelone und Ananas taten sich zu einem flüssigen Obstsalat zusammen. Alter ist das Zeug gut und es spricht für den Chardonnay, dass wir gar nicht aufhören wollten zu trinken und jeder, trotz reichlich toller Alternativen, nur noch vom Chardonnay nachkippte.

Was ich an Johannes Balzhäusers Chardonnay besonders spannend finde, ist die Tatsache, dass dieser Wein sowohl den unerfahrenen Weintrinker als auch den Weinfreak bedient. Er ist schlicht genug, um ihn nebenbei zu trinken, aber auch extrem facettenreich, um ihn so richtig zu zelebrieren.

Eine Freundin hat es an dem Abend auf den Punkt gebracht. Auf die Frage, zu welchem Anlass sie diesen Wein trinken würde, sagte sie: „Keine Ahnung, aber der ist so geil, wenn man davon genug daheim hat, trinkt man ihn auch. Da ist der Absturz garantiert.“ Ich hätte es nicht schöner ausdrücken können.

Also, in diesem Sinne, haut rein.

HIER kannst du den Wein bestellen.

9hervorragend

Preis: ca. 7,90 EUR

Land: Deutschland
Region: Rheinhessen
Rebsorte: Chardonnay
passender Anlass: romantisches Date, Familie beeindrucken
passende Mahlzeit: Fisch, lecker SalatPasta, BBQ
Corkbordell Balazs Autor: Balazs

Profil

aktueller Alltagswein: Jülg Spätburgunder „Kalkmergel“ 2013
aktueller Lieblingswinzer: Weingut Jülg / Pfalz

Weintipps von Balazs

 

Schreibe einen Kommentar

*